Die Zukunft der Automation auf der Motek 2017 – Software bestimmt die Leistungsfähigkeit von Anlagen

Unter dem Motto „Die Zukunft der Automation“ zeigt Schnaithmann auf der diesjährigen Motek in Stuttgart, in welche Richtung sich die Automation aus der Sicht des Systemlieferanten für Automatisierungstechnik entwickeln wird. „Software bestimmt mittlerweile die Leistungsfähigkeit einer Anlage. Einfache Bedienbarkeit und professionelle Unterstützung des Kunden bei der Anlagenplanung oder im After-Sales-Service werden entscheidende Kriterien beim Kauf einer Anlage sein.“

Auf unserem Messestand in Halle 3 zeigen wir den Besuchern, wie einfach sich inzwischen ein Transportband über ein Tablet steuern lässt und dabei Qualitätsdaten abgerufen werden können. Am Handarbeitsplatz daneben lässt sich die Basisversion des neuen Anleitungs-assistenten begutachten, in welchem wir den nächsten konsequenten Schritt auf dem Gebiet der computergestützten Werkerführung sehen. Besonderer Wert wurde dabei auf die unkomplizierte und intuitive Bedienung bei der Erstellung und Wiedergabe von Anleitungen gelegt.

 

 

An zwei weiteren Stationen schließt sich dann der Kreis softwarebasierter Unterstützungs-instrumente. Zum einen kann der Besucher eine Montageanlage in Virtual-Reality-Umgebung erleben, zum anderen unter Zuhilfenahme des neu entwickelten 3D-Layouters ein visuelles Transfersystemkonzept erstellen, welches ihm dann augmentiert auf dem Tablet dargestellt wird.

Zusätzlich ist Schnaithmann auch in diesem Jahr wieder am Gemeinschaftsprojekt „Arena of Integration“ in Halle 8 beteiligt. Gemeinsam mit 17 anderen Partnern wird dort entlang eines Bandumlaufs ein individualisiertes Produkt produziert. Für das Projekt haben wir das von Festo und Siemens gemeinsam entwickelte Multi-Carrier-System MCS in unser Transfersystem integriert. Eine weitere Besonderheit des Gemeinschaftsprojekts ist die in eine Edge Cloud ausgelagerte Gesamtsteuerung der Anlage.   

An allen vier Messetagen können sich die Besucher bei Präsentationen am Stand in Halle 3 um 10.30 Uhr und 15.30 Uhr darüber informieren, wie Schnaithmann seinen Weg in die Zukunft der Automation gestalten wird.

 

Schnaithmann auf der Motek 2017:

9. bis 12. Oktober 2017, Stuttgart: Halle 3 Stand 3420 und Halle 8 Stand 8525

SCHNAITHMANN MASCHINENBAU GMBH . FELLBACHER STR. 49 . D-73630 REMSHALDEN . TEL. +49 (0) 71 51 - 97 32-0 . FAX +49 (0) 71 51 - 97 32-190
DeutschEnglishHomeKontaktDownloadAnfahrtSitemapImpressum DRUCKEN